Bauprojekt von Anja und Thomas
Home vor dem Bau Bautagebuch die Zeit danach Grundstück Haus Bemusterung Küche Bauzeitenplan


Bautagebuch zum Hausbau mit Bau-mein-Haus
Hier möchten wir euch auf dem Laufenden halten, was unseren eigentlichen Hausbau betrifft.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Kalenderwoche 46 - die zweite Woche im Haus

Diese Woche ist im Haus nicht all zu viel passiert. Priorität hat derzeit die Wohnung, da die Übergabe nächste Woche Montag ist. Die restlichen Möbel und Kartons wurden umgezogen.
Küche, Wohnzimmer, Schlafzimmer, WC und Abstellkammer sind bereits gemalert. Im Flur haben wir begonnen, im Bad wartet noch die Decke. Außerdem müssen Fußboden, Fenster und Türen geputzt und Keller und Terrasse vom Unrat befreit werden.

Der Umzug ist abgeschlossen. Sicherlich gibt es in den nächsten Wochen noch genug zu tun. Nächstes Frühjahr wartet die Gestaltung der Außenanlagen. Dennoch können wir sagen, wir haben es geschafft.

An dieser Stelle wir es Zeit DANKE zu sagen...

Ein großes DANKESCHÖN gilt folgenden Personen

DANKE JENS
                          DANKE KLAUS
                                                       DANKE MARTIN
                                                                                      DANKE LARS
                                                                                                                 DANKE MIKE
                                                                                                                                           DANKE SUSI
                                                                                                                                                                     DANKE ANJA
                                                                                                                                                                                   
Außerdem möchten wir uns bei folgenden Personen bedanken:

DANKE KERSTIN + PETER
                                               DANKE ANGELA + AXEL
                                                                                           DANKE MONIQUE + MICHAEL
                                                                                                                                                 DANKE MATTHIAS + NADINE

Wir danken unseren Familien, Freunden, Bekannten und Nachbarn. DANKE für alles.

Zu gegebener Zeit möchten wir uns bei euch mit einer Einzugsfeier bedanken. Auf Grund der bevorstehenden Weihnachtszeit und des trüben ungemütlichen Wetters der nächsten Monate verschieben wir den Termin auf das Frühjahr 2010. Aufgeschoben heißt nicht abgehoben. Sobald wir einen Termin gefunden haben, werden wir euch rechtzeitig informieren.

VIELEN DANK auch an alle Besucher dieser Seiten. Über 5000-mal wurde unsere Seite in den letzten Wochen und Monaten besucht. Danke für dieses große Interesse an unserem Hausbau.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Kalenderwoche 45 - die erste Woche im Haus

Unsere erste Woche im Haus haben wir erfolgreich hinter uns gebracht. Trotz der vielen Kisten haben wir uns ganz gut eingelebt. Wir haben angefangen die Wohnzimmermöbel aufzubauen. Couchtisch und Couch können bereits benutzt werden. Der Essbereich wurde eingerichtet - zwar nicht an der ursprünglich geplanten Stelle am Fenster, aber doch immer noch im Esszimmerbereich. Der Vorteil - auch wenn der Esstisch belegt ist, kann das Terassenfenster geöffnet werden.

Weitere Kisten, Kartons und Möbel wurden umgezogen. Außerdem haben wir angefangen in der Wohnung zu streichen.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Kalenderwoche 44 - Finalumzugswoche

In dieser Woche wurde es so richtig stressig auf der Baustelle.

Mittwoch fand die Hausvorabnahme statt. Prüfstatiker, DEKRA Sachverständiger, Bauleiter und Bauherrin trafen sich, um die Bauvorabnahme durchzuführen. Große Probleme tauchten nicht auf, so dass beide Prüfer das Haus zum Einzug freigeben konnten. Im Anschluss dokumentierten Bauleiter und Bauherrin, welche kosmetischen Mängel noch beseitigt werden sollten. Eine ganze A4 Seite sollte es werden. Die Hausübergabe erfolgte im Anschluss, mit dem Hinweis auf die Mängelliste.

Am Donnerstag wurde es dann so richtig voll auf der Baustelle. Morgens um halb acht begannen die Fachmänner für Heizung und Elektro ihre noch offenen Punkte abzuarbeiten. Die Handtuchheizung im Bad OG wurde angebracht. Außerdem wurde das Warmwasser in Betrieb genommen. Die Trennwände für die Duschen wurden eingebaut und die Regenwassernutzungsanlage wurde fachmännisch angeschlossen. Der Elektriker installierte parallel unsere Deckenspots in Küche, Diele und Flur. Außerdem wurden die restlichen Steckdosen und Lichtschalter angeschlossen.

Punkt zehn Uhr trafen die Türbauer ein. Zug um Zug wurde eine Tür nach der anderen eingebaut. Ab sofort konnte die Räume also auch abgeschlossen werden. Nun konnte jeder Raum einzeln temperiert werden.

Die Türenbauer waren noch nicht ganz fertig mit ihrer Arbeit, da stand schon der Treppenbauer bereit. Zunächst wurde die Bautreppe entfernt, dann wurde Stufe für Stufe die Treppe aufgebaut und die Lücken mit Holz verkleidet.
Während des Aufbaus der Treppe pausierten die Arbeiten im Heizungs- und Elektrobereich. Da jedoch an diesem Tag alles fertig werden musste, ging es ab Nachmittag in verstärkter Besetzung weiter. Bis Abends wurde alles fertig. Jetzt fehlte nur noch ein bisschen Material, welches aber nachgereicht wird.

Abends erschien der Reperateur um alle noch offenen Mängelpositionen zu beseitigen. Am Freitag vollendete er seine Arbeit. Fenster und Türen wurden eingestellt. Rollläden wurden geprüft, die Kurbeln wurden geölt. Das Loch in der Decke im HWR wurde geschlossen. Die Bodenauszugstreppe wurde gekürzt, der Schließmechanismus wurde nachgestellt.

Am Samstag hieß es zunächst in der Wohnung alle Möbel abzubauen und die restlichen Dinge in Kisten zu verstauen. Anschließend wurden Schlaf- und Wohnzimmermöbel ins Haus transportiert. Am Abend wurde dann im Haus noch das Bett aufgebaut. Wir konnten also die erste Nacht im Haus übernachten.
Lange dauerte die Nacht nicht, da noch viele Kisten und Kartons in der Wohnung auf uns warteten. Geschlafen haben wir trotzdem fantastisch.

Sonntag wurde dann Waschmaschine, Couch, Fernseher und Esszimmermöbel umgezogen. Nach dem im Schlafzimmer die ersten Möbel aufgebaut wurden, konnten die ersten Kisten wieder ausgepackt werden. Die Küchenschränke wurde ebenfalls mit Inhalt gefüllt.
Gardinen brauchten wir erstmal keine, einfach ein paar Kisten vor dem Fenster aufgebaut, schon war der Sichtschutz hergestellt.

Am Freitag wurde dann auch noch unsere Restmülltonne geliefert. Dann können wir ja fleißig Müll sammeln.
Dank DVB-T können wir sowohl im Schlafzimmer (über Laptop) als auch im Wohnzimmer Fernsehen. Dank des guten Netzes in Berlin und Brandenburg können wir neben ARD und ZDF auch die bekannten Privatsender empfangen. Die Investition in die SAT-Anlage wird also ganz klar aufs nächste Jahr verschoben. Bei dem momentanen Herbstwetter auch ganz gut, denn auf dem Dach rumklettern ist um diese Jahreszeit nicht ganz ungefährlich.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Kalenderwoche 43 - noch 1 Woche bis zum Einzug
In dieser Woche wurde fleißig tapeziert, gemalert und Laminat verlegt.
Die langen Wände im Flur wurden in einem waghalsigen Manöver tapeziert. Außerdem hat der untere Flurbereich Tapete bekommen, ebenso wie das bereits mit Laminat ausgelegte Kinderzimmer und das Schlafzimmer.
Im Wohnzimmer und Essbereich wurde, passend zum Küchenfußboden, dunkles Laminat verlegt. Nun muss hier nur noch Farbe an die Wand. Im Flur (oben) wurde ebenfalls (aber helles) Laminat verlegt. Nun fehlt im OG nur noch der Fußboden im Kinderzimmer 1. Auch der Fußboden im Arbeitszimmer fehlt noch (EG), dann können wir auch dieses Thema abhaken.
fertige Räume:
- HWR
- Küche
- DU/WC (bis auf Duschabtrennung und Duschbrause - Material steht aber schon bereit)
- Schlafzimmer
- Kinderzimmer 2
fast fertige Räume:
- Diele (Tapete im Gaderobenbereich fehlt noch)
- Flur (Tapete an den beiden kurzen und einer langen Wand fehlt noch)
- Bad (hier fehlt noch ein bisschen Farbe)
- Wohnzimmer (der Farbanstrich fehlt noch)
- Essbereich (auch hier fehlt noch die Farbe)
noch unfertige Räume:
- Arbeitszimmer (es fehlt noch die Tapete an drei Wänden, ebenso wie das Laminat)
- Kinderzimmer 1 (Laminat und Tapete an drei Wänden fehlt)
- Dachboden (hier wollen wir bei Gelegenheit noch den kompletten Bereich mit Holz auslegen; als Lagerbereich)
Zum Helfer der Woche krönen wir (Schwieger)papa und Martin. Sie opferten Ihre freien Tage bzw. das freie Wochenende um uns tatkräftig zu unterstützen. 1000 Dank an euch und natürlich auch an eure Frauen.
Am Dienstag fand der Blow-Door-Test statt. Nach etlichen Messungen stand das Ergebnis dann fest. Unser Haus ist dicht!
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Kalenderwoche 42 - noch 2 Wochen bis zum Einzug
In dieser Woche hat sich wieder einiges getan...
Die Fliesenarbeiten wurden abgeschlossen. Es ist nun alles verfugt und mit einem Sockel versehen.
Hier nur mal ein kleiner Auszug an Bildern... Zu sehen - Gaderobenbereich und HWR.
Außerdem wurden die restlichen Sanitärobjekte angeschlossen. Jetzt fehlt noch die Anbindung der Zisterne ans Hauswasserwerk (für Toilette und Waschmaschine). Die Duschabtrennungen wurden auch noch nicht angebracht, sonst würde sich das Tapezieren und Malern auch sehr schwierig gestalten.
Der Elektriker seine Arbeit verrichtet. Es fehlen aber noch die Abdeckungen für die Mehrfachsteckdosen. sowie die Klappdeckel für die Steckdosen im Bad.
Außerdem haben wir eine "böse" Überraschung erlebt, was unsere Deckenspots betrifft. Die bereits gekauften passen natürlich nicht. Außerdem wurde uns bisher bei allen Gesprächen die Wahre Größe der Lichter verschwiegen! Nun bleibt uns nichts anderes übrig, als doch über die Elektrikerfirma die Spots zu kaufen - wenn da mal keine miese Verkaufstaktik dahintersteckt - beweisen können wir natürlich nichts, höchstens den mangelhaften Informationsfluss. Ganz auf die Spots wollten wir aber auch nicht verzichten. Dafür durfte der Elektriker fleißig Lichter versetzen und Steckdosen einsetzen und dann wieder entfernen... Soll ja schließlich nichts schmutzig werden :-))
An dieser Stelle sei mal den Firmen gesagt, die immer behaupten "wir machen das immer so " oder "das ist ja Standard" - ein Blick in die Unterlagen während der Arbeit würde auch Ihnen einiges an Arbeit erleichtern und uns natürlich jede Menge Stress ersparen!!!
Am Mittwoch kam dann unsere neue Küche. Einen ganzen Tag wurde von der Bauherrin nur für die "Bewachung" des richtigen Einbaus eingeplant. Die extra aus Leipzig angereisten Monteure (nein, die waren nicht durch uns so bestellt - wirklich reiner Zufall) waren pünktlich und erledigten sauber und zügig ihre Arbeit.
Auch (Schwieger)papa war erneut zur Unterstützung am Donnerstagabend angereist. Seitdem wurde fleißig tapeziert und Fußboden (Laminat) verlegt. Zunächst wurde das Wohn-/Esszimmer tapeziert und dann die beiden Bäder. Außerdem wurden im Schlafzimmer und in einem Kinderzimmer Laminat verlegt. Vielen Dank für die bereits geleistete Arbeit, ohne dich wären wir bestimmt noch nicht so weit.
Nächste Woche geht es im (hoffentlich) gleichen Tempo weiter, schließlich muss noch einige Tapete an die Wand gebracht werden und es warten die (Horror)langen Wände im Flur. Es muss soviel wie möglich geschafft werden, viel Zeit ist schließlich nicht mehr.
Ein Hinweis noch: Für alle, die es noch nicht gesehen haben, im Bereich Grundstück befinden sich Luftbilder von unserer Siedlung "Zur Weide". 1000 Dankschön an Nadine für die Erstellung und danke an Matthias fürs zur Verfügung stellen.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Kalenderwoche 41 - noch 3 Wochen bis zum Einzug
In dieser Woche hat sich einiges getan...
Der Spritzschutz wurde mit Quarzkies aufgefüllt. Über 600 kg Steine waren zum Auffüllen notwenig.
Briefkasten und Hausnummer haben eine (provisorische) Konstruktion erhalten. Nun sieht das Haus gleich viel gemütlicher aus.
Am Montagmorgen wurden überraschender Weise unsere Fliesen geliefert. Da eine Überraschung allein ja noch ziemlich doof ist, bekamen wir am Vormittag dann auch noch Besuch vom Fliesenleger. Dieser wollte am gleichen Tag noch mit seiner Arbeit los legen. Man, da waren wir ganz schön irritiert, da wir ja eigentlich jede Menge Arbeiten im Kopf hatten und mit dem Fliesenleger nicht vor KW 42 gerechnet hatten.
Wurden am Montag "nur" Vorbereitungen getroffen, wurde dafür am Dienstag die Küche, am Mittwoch und Donnerstag DU/WC, am Donnerstag und Freitag Diele und HWR und am Samstag und Sonntag das Bad im OG gefliest, versockelt und teilweise verfugt (ja! es gibt wirklich Handwerker die auch am Wochenende arbeiten können :-)).
Aller guten Dinge/Überraschungen sind drei, hieß es auch bei uns, denn die Duschen und die Wanne wurden geliefert, eingebaut und die Vorwand für die Badewanne wurde gebaut. Der Termin für den Einbau war für KW 43 geplant.
Da nun auch die Küchenlieferung vorverschoben werden konnte (neuer Termin KW 42), musste natürlich noch die Küche tapeziert werden. Dank unserer fleißigen Helfer Lars, Jens und Mike konnte dieser Punkt ebenso erfolgreich von der Liste gestrichen werden, wie das Auslegen der Trittschalldämmung im Schlafzimmer und Kinderzimmer 1.
Vielen Dank an dieser Stelle an euch und vor allem auch an eure Damenfraktion Anja - das Essen war super lecker!!! - und Susi. Dank euch allen sind wir unserem Einzug wieder ein Stück näher gekommen.
Viele Grüße und viel Erfolg möchten wir auch Matthias und Nadine für deren Hausprojekt wünschen. Wir drücken euch die Daumen, dass es bei euch auch so gut läuft, wie bei uns bisher. Ab November sind wir dann von der Couch aus bei euch und werden gespannt verfolgen, wie es euch ergeht :-))
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Kalenderwoche 40 - noch 4 Wochen bis zum Einzug
In dieser Woche ist nicht all zu viel passiert. Lediglich im Arbeitszimmer wurde gespachtelt und grundiert. Am Wochenende tanken wir noch mal Kraft und besuchen die Familie in Leipzig.
Und dann werden die letzten 4 Wochen eingeläutet....
Ess- und Wohnzimmer müssen noch verspachtelt und grundiert werden. Ebenso die Flure im EG und OG.
Die Küche muss tapeziert werden, damit der Fliesenleger und der Küchenmonteur ungehindert in KW 42 ihre Arbeit verrichten können.
Außerdem muss Laminat im gesamten Obergeschoss (außer im Bad) gelegt werden. Ebenso fehlt die Tapete noch an allen Wänden und Decken.
Für das Laminat im Ess-/Wohnbereich warten wir auf die Küchenfliesen um eine möglichst einheitliche Fußbodenfarbe zu bekommen.
Die Bäder sind für die Fliesenarbeiten vorbereitet. Hier kann es also in KW 42 los gehen.
Die Endmontage für Heizung, Sanitär und Elektro beginnt ebenso in KW 42.
Die Lieferung der Türen haben wir für die letzte Woche bestellt. Zum Einen legt sich das Laminat einfacher, außerdem verursachen wir keine unnötigen Schäden. Lieber leben wir ein paar Tage ohne Türen, als den Ärger wegen unnötiger Ausbesserungen am Hals zu haben.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Kalenderwoche 39 - noch 5 Wochen bis zum Einzug
Diese Woche wurden wir nun auch ans Abwasser angeschlossen. Die Hausanschlüsse sind damit komplett.
Außerdem wurde die Küche fertig gespachtelt und grundiert. Hier sollte bald die Tapete an die Decke gebracht werden, da schließlich der Fliesenleger in KW 42 loslegen möchte und auch die Küche in der gleichen Woche auf den Einbau wartet.
In dieser Woche wurde das Brüstungsgeländer im OG korrigiert. Alle Wände sind schön verputzt. Saubere Arbeit, die hier geleistet wurde - ohne Aufpreis!
Der Sockel rund ums Haus wurde zunächst grundiert um dann mit schwarz-weißem Buntstein verputzt zu werden. An dieser Stelle möchten wir uns bei Herrn von Sehren und seinem Team für die tolle Arbeit, auch an der Fassade, bedanken.
Die Anlieferung der bestellen Ware wurde pünktlich Freitagmittag geliefert. Der nächste Arbeitsschritte steht also nicht mehr im Weg.
Am Wochenende haben wir dann Unterstützung vom (Schwieger)papa bekommen.
Unter seiner Anleitung wurde am Samstag die Verrohrung für den Regenwasseranschluss an die Zisterne vorgenommen. Außerdem wurde die Pumpe für die Zisterne angebracht.
Am Samstagabend und am Sonntag wurden die Rasenkantensteine für den Spritzschutz gesetzt. Der zukünftige Terassenbereich wurde ebenso ausgespart wie der Bereich vor der Eingangstür. Nun fehlt hier nur noch Kies, dann ist auch diese Arbeit erledigt.
Das Außengerät der Wärmepumpe hat einen ordentlichen Stellplatz bekommen. Auch hier wurde für den Spritzschutz gesorgt.
Noch 5 Wochen bis zum Einzug... Die heiße Phase wird langsam eingeläutet.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Kalenderwoche 38 - Zusammenfassung
Diese Woche wurde begonnen uns nun auch noch ans Abwasser anzuschließen. Die Arbeiten sollen Ende nächster Woche abgeschlossen sein.
Außerdem bekamen wir unsere Zisterne geliefert. Den Erdaushub hat eine ortsansässige Firma übernommen. Nun muss noch die Pumpe im Haus installiert werden und die Schläuche angeschlossen werden. Dann kann der Regen kommen :-)
Auch im Haus geht es weiter voran. Unsere Wärmepumpe wurde geliefert, angeschlossen und in Betrieb genommen.
Außerdem haben wir nun einen eigenen Stromzähler in unserem schönen großen Elektroschrank.
Der Knick in der Heizung im OG-Bad wurde beseitigt. Der Fußboden konnte geschlossen werden.
Gespachtelt haben wir natürlich auch wieder.  Kinderzimmer 2 und OG-Bad wurden grundiert. Nun ist bis auf den Flur das OG komplett vorbereitet und bereit für Tapete und Laminat.
Am Donnerstag haben wir im Baumarkt-Nightshopping (ab 20 Uhr - 25% Rabatt auf alles) Laminat, Trittschalldämmung, Tapete, Rasenkanten, Zement und nen Gartenschlauch gekauft. Der Parkplatz des Baumarkts war bis auf den letzten Platz besetzt. Es herrschte Wagenmangel und komplett alle Informationsstände waren restlos überfüllt. Dennoch waren wir mit unserem Einkauf sehr zufrieden. Bis wir alle Artikel rausgesucht hatten und unsere Ware bestellt hatten verging über eine Stunde. Weitere 1 1/2 Stunden verbrachten wir dann am Kassenbereich (jaja, die liebe Technik wollte eben in den gewohnt pünktlichen Feierabend um 20 Uhr gehen und fand die Aktion wohl nicht so toll :-)) Gespart haben wir insgesamt über 290 Euro. Die Anlieferung kostet uns lediglich 26 Euro.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Kalenderwoche 37 - Zusammenfassung
Seit dieser Woche sind wir ans öffentliche Netz für Wasser, Strom und Telefon angeschlossen.
Außerdem wurde unser Gerüst endlich abgebaut. (Kaum ist der Bauleiter aus dem Urlaub wieder da, tut sich einiges auf der Baustelle, komisch :-)) Nun haben wir endlich freie Sicht aufs Haus.
Außerdem hatten wir diese Woche Urlaub und haben weiter fleißig gespachtelt und im Schlafzimmer und einem Kinderzimmer grundiert. Die Räume sind nun bereit für Tapete und Laminat.
Am Montagabend war in unser Wohnung Besichtigung. Insgesamt 3 Interessenten kamen um die Wohnung zu bestaunen.
Um wenigstens einen Abend mal abzuschalten und zur Ruhe zu kommen, haben wir am Donnerstag, den 11.09.2009, einen wunderschönen All-Inklusiv-Abend in der O2-World verbracht. Mario Barth war spitze und auch Essen und Trinken vor und nach der Veranstaltung waren vortrefflich. An soviel Luxus könnte man sich echt gewöhnen...
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Kalenderwoche 36 - Zusammenfassung
Diese Woche haben wir den ersten Hausanschluss bekommen. Die Wasserwerke haben uns an ihr Netz angeschlossen. Selbstverständlich haben die ihre Wasseruhr gleich mit eingebaut, damit wir vom ersten Tropfen an ganz fein zahlen.
Unser Gerüst steht immer noch. Ca. 1 1/2 Wochen ist das Gerüst schon freigegeben, aber anscheinend benötigt man derzeit auf keiner anderen Baustelle ein Gerüst und auch die Kosten kann sich die Hausfirma "leisten". Uns soll es egal sein, solange wie das Gerüst steht wird die Fassade geschont und wir müssen keinen Spritzschutz ums Haus legen.
Auch diese Woche haben wir wieder fleißig gespachtelt, die Ecken "verfugt" und weitere Wände im EG geschliffen. Im HWR konnten wir nun auch die Decke schleifen und malern. 
Nun muss dort nur noch mal der Pinsel für die Ecken geschwungen werden, dann ist der erste Raum für die nächsten Gewerke (Fliesen) fertig gestellt.
Am Samstag hat dann das 1. inoffizielle Straßenfest im Baugebiet "zur Weide" stattgefunden.
Ein wirklich sehr schöner Abend. Ein kleiner Regenschauer zog schnell vorüber. Kulinarische Spezialitäten wie ungarischer Eintopf a la Peter, warme Brötchen und Brot, Nudel- und Kartoffelsalat, Würstchen, Bouletten und Gemüse wurden aufgetischt.
Erfahrungen rund um den Bau wurden ebenso ausgetauscht, wie Beobachtungen von unzähligen Baustellentouristen, die das Baugebiet für sich entdeckt haben.
An dieser Stelle sei mal erwähnt, dass es sich hier um Privatgelände handelt, auch wenn die Häuser noch nicht alle bewohnt sind. Wir haben nichts dagegen, wenn Spaziergänger auf der Straße unsere Baufortschritte beobachten.
Die Grundstücke sind für Fremde nicht zu betreten! Wir spazieren schließlich auch nicht einfach in Ihren Garten und schauen, was sich bei Ihnen tut! Bitte bedenken Sie dies bei Ihren nächsten Erkundungstouren. Ach, und übrigens. Nur weil Gegenstände nicht angekettet oder eingeschlossen sind, heißt es nicht automatisch, dass die zur Mitnahme gedacht sind. Ebenso wenig sind unsere Baucontainer eine Einladung für Ihre Müllabladung.
Bitte nehmen Sie in Zukunft etwas mehr Rücksicht. Vielen Dank!
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Kalenderwoche 35 - Zusammenfassung
Diese Woche war es sehr ruhig auf der Baustelle. Die Fassadenarbeiter haben lediglich die letzte Wand gestrichen und die Sockeldämmung fertig gestellt sowie den Sockel verputzt.
Beide Bauherren waren dienstlich in Deutschland unterwegs, gönnten sich am Wochenende eine Pause und besuchten die alte Heimat. (Bauherr: Berlin-Chemnitz-Erfurt-Leipzig-Berlin) (Bauherrin Berlin-Frankfurt a.M.- Leipzig-Berlin)
Das Gerüst wurde immer noch nicht abgebaut, trotz Freigabe durch die Fassadenfirma. Unser Bauleiter befindet sich derzeit im Urlaub also passiert von der Seite derzeit nichts.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Kalenderwoche 34 - Zusammenfassung
Nach dem der Erstrich letzte Woche verlegt wurde und wir uns letzten Sonntag bereits selbst von der Qualität der Arbeiten überzeugen konnten, erfolgte diese Woche die Abnahme der Estricharbeiten. Bis auf das vorhandene Loch im Badfußboden ist alles ok.
Endlich bekam auch unser Häuschen ein neues Gewand. Drei der vier Außenwände erleuchten nun im sonnigen Gelb. Die vierte Seite wird nächste Woche fertig gestellt. Die offenen Zwischenräume an der Außenfassade zwischen EG und DG wurden mit Dämmmaterial gefüllt und verschlossen.
Auch die Bauherren waren nicht untätig. Es wurde weiter fleißig gespachtelt. Im HWR wurden die Wände abgeschliffen und mit weißer Farbe gestrichen. Aufgrund der nicht trocknen wollenden gespachtelten Decke mussten die restlichen Schleif- und Malerarbeiten im HWR auf übernächste Woche verschoben werden.
Nun wird es für eine Woche erstmal recht ruhig werden auf der Baustelle, denn die Bauherren begeben sich auf Dienstreise und neue Gewerke sind nicht geplant.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Kalenderwoche 33 - Zusammenfassung
Die Letzten Arbeiten an der Rohinstallation HSE wurden vorgenommen. Die Anschlüsse für die Handtuchheizung installiert und die Fußbodenheizung unter der Treppe und im oberen Bad wurde gelegt.
Am Mittwoch kam der Estrich, bis Sonntag hieß es dann, das Haus darf nicht betreten werden. Am Samstag genossen wir dankend unseren ersten Couchtag seit Monaten.
Sonntag waren wir dann natürlich wieder fleißig. Schließlich muss noch jede Menge gespachtelt werden. Außerdem hat der Bauherr die Plane zwischen Dachrinne und Dach weiß angestrichen. Richtig super schön sieht es zwar nicht aus, aber zumindest ist der farbliche Kontrast (schwarz/weiß) nicht mehr so deutlich.
An dieser Stelle möchten wir zeigen, dass auch bei uns nicht alles reibungslos läuft. Beim Einbau der Fußbodenheizung ist ein Knick entstanden. Aufgrund des eng gesteckten Zeitplans konnte dieses Missgeschick nicht bereinigt werden. Daher wurde der Estrich an dieser Stelle ausgespart.
Außerdem möchten wir uns bei Finessa Küchen bedanken, dass wir an unseren Termin für die Küchenbestellung erinnert wurden. Bei den ganzen Terminen rund um die Baustelle kann man so was schon mal schnell vergessen.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Kalenderwoche 32 - Zusammenfassung
Aufgrund der immer noch räumlichen Distanz der Bauherrin zur Baustelle erfolgt auch in dieser Woche nur eine Zusammenfassung.
Während der Bauherr fleißig jeden Abend Zimmer für Zimmer verspachtelt hat, haben auch die Jungs von Fertig und Massiv ganze Arbeit geleistet.
Die Rohinstallation der Sanitäranlagen und Verrohrrungen ist bereits abgeschlossen. Die Rohinstallation Elektro ist bis auf einige wenige Anschlüsse und die Deckenspots in der Diele abgeschlossen. Die Rohinstallation Heizung liegt in den letzten Zügen. So fehlt noch die Fußbodenheizung fürs Bad und ein Schlauch unter der Treppe.
Den Auftrag für die Zisterne haben wir jetzt erteilt. Ein Liefertermin steht jedoch noch nicht fest.
In der nächsten Woche soll die Endabnahme der Rohinstallation HSE erfolgen. Außerdem hat die Dekra einen weiteren Besuch angekündigt und der Termin für den Estrich steht an.
Und da wir natürlich auch immer ein Auge auf die Nachbarbaustellen werfen hier ein paar aktuelle Bilder (Vergleichsbilder stehen unter 3./4. Juli):
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Kalenderwoche 31 - Zusammenfassung
Aufgrund der zeitlichen Begrenzung und teils großen räumlichen Distanz zur Baustelle für den Rest der KW 31 Woche nur eine Zusammenfassung.
Wie von Fertig und Massiv versprochen, wurde am Donnerstag mit der Rohinstallation Sanitär begonnen. Wände wurden aufgeschraubt und Rohre verlegt. Nun haben wir im oberen Bad lustige Rohre, die aus dem Fußboden kucken, später sollen dort mal Dusche und Wanne stehen.
Am Samstag hat der Bauherr in Eigenleistung die Holzunterkonstruktion vom Dach gestrichen. Die Bauherrin hat in dieser Zeit den riesigen Holzhaufen aufgeräumt. Bei 30°C Außentemperatur (im Schatten) für beide keine Leichtigkeit...
Am Sonntag wurden die Deckenspots in Küche, Diele und Flur angezeichnet. Für die Bauherrin nicht einfach, da zunächst eine Feindschaft mit der Leiter überwunden werden musste. Der Bauherr hat unterdessen mit Spachteln begonnen. Die Außentemperatur betrug 34°C (im Schatten). Ruck zuck war alles eingezogen. Die Fugen sind ganz schön hungrig. Da wird wohl noch einige Spachtelmasse benötigt...
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
28. Juli 2009 - Vorbereitung Heizung, Sanitär, Elektro
Heute wurden Heizung, Sanitär und Elektro besprochen.
Fehlende Steckdosen wurden angezeichnet, Steckdosen und Lichtauslässe verschoben. Ein zusätzliches Thermostat eingeplant, da nun doch im Flur (OG) die Fußbodenheizung geplant wird. Die Position des Handtuchtrockners wurde festgelegt. Der Lichtschalter für die Spiegelleuchte im Bad wurde entfernt.
Die Vorwand im HWR wurde wieder entfernt, denn da soll schließlich der Elektrokasten hin. Ansonsten ist alles ok. Nun müssen wir schnellstens Deckenspots kaufen.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
27. Juli 2009 - Dacheindeckung
Nun hat unser Häuschen auch eine ordentliche Kopfbedeckung. Vielen Dank an Schuster Dachbau für die schnelle, ordentliche Arbeit und den reibungslosen Ablauf.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
24. Juli 2009 - Fertigstellung Spitzboden
Die Treppe vom EG ins OG hat nun auch ein Geländer - die Bodenauszugstreppe ist eingebaut.
Und so sieht es auf dem Spitzboden aus. Sehr gemütlich - wenn die steile Treppe nicht wäre…
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
23. Juli 2009 - Trockenbau und Fensterbänke
Heute hat der Prüfer der Dekra alles begutachtet. Größere Mängel hat er nicht gefunden. Außerdem war die Abnahme des Ausbauhauses mit dem Bauleiter. Besuch von unserem Verkäufer hatten wir heute ebenfalls.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
22. Juli 2009 - Vorbereitung Trockenbau
Der Prüfstatiker war heute übrigens auch da - alles in Ordnung.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
21. Juli 2009 - Dacharbeiten und Richtfest
Das Dach ist mit Folie und Holzlatten eingedeckt. Ein riesengroßes Lob an die Truppe von BMS.
Abends dann das (Dicht)Richtfest...
Bild 1:  Der Bauherr bei der Vorbereitung zum Richtspruch... Im Hintergrund unser wunderschöner Richtkranz (ausgeliehen von Pflanzenkölle).
Bild 2: Tommy und Micha (Truppleiter BMS) bei der Vorbesprechung...
Bild 3: Nun folgt der Richtspruch...
Bild 4: Prost auf die Bauherren...
Bild 5: Der Bauherr versucht sich am letzten Nagel...
Bild 6: Fünf Minuten später kämpft er immer noch mit dem Nagel... Um einige Taler ärmer wurde er erlöst... Der Beginn eines wunderschönen und dank Mario auch sehr lustigen Abends...
An dieser Stelle möchten wir einmal DANKE sagen:
Vielen Dank an alle Gäste fürs kommen, trotz kurzfristigen Termins und teils längerer Anreise.
Vielen Dank an die Macherinnen der leckeren Salate.
Vielen Dank auch noch mal für die wundervollen Geschenke.
Vielen Dank an Micha, Pierre, Mike und Stefan von BMS für den reibungslosen Ablauf bei der Hausstellung und der weiteren Arbeit.
Vielen Dank auch an den Kran- und die LKW-Fahrer.
Vielen Dank für den schönen Abend.
Falls ich jemanden vergesse habe, auch danke an dich.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
20. Juli 2009 - Hausaufstellung
Heute ist es endlich soweit, das Haus wird aufgestellt.
Bild 1: Um 6:30 Uhr auf der Baustelle. Die Bauarbeiter haben bereits mit ihrer Arbeit begonnen.
Bild 2: Mit 2 Stunden Verspätung kommt dann endlich auch der Kran.
Bild 3: Die erste Außenwand wird um 8:45 Uhr gestellt. (Küche, HWR, DU/WC)
Bild 4: Die zweite Außenwand wird vom Kran geladen. (Arbeitszimmer, Haustür, DU/WC)
Bild 5: Die dritte Außenwand... (Küche, Esszimmer, Wohnzimmer)
Bild 6: Die vierte Außenwand steht. (Wohnzimmer, Arbeitszimmer)
Nun werden die ganzen Innenwände und die zwei Balken nach und nach im Haus verbaut. Anschließend wird das Material fürs Erdgeschoss geliefert.
Bild 7: Die sechste Außenwand, diesmal fürs OG wird aufgestellt. (Kinderzimmer 2, Flur, Bad)
Bild 8: Die siebende Außenwand... (Kinderzimmer 1 und 2)
Bild 9: Die achte Außenwand... (Bad, Schlafzimmer)
Bild 10: Und die letzte Außenwand... (Schlafzimmer, Flur, Kinderzimmer 1)
Bild 11: Die fleißigen Arbeiter von BMS bereiten sogar noch den Dachstuhl vor.
Bild 12: Und hier wurde das Haus gebaut. (Werk Bau mein Haus /Hanlo in Freiwalde)
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
18. Juli 2009 - Vorbereitung Kranstellplatz
Bild links: Der Bauherr versucht sich an der Rütttelplatte und hat anfänglich so seine Schwierigkeiten, zur Freude der Helfer.
Bild rechts: Während der Bauherr weiter fleißig mit der Rüttelplatte auf dem Schotterplatz seine Runden dreht, dürfen sich die super fleißigen Helfer Martin und Jens endlich mal ausruhen (Danke noch mal an euch!!!).
Vielen Dank an dieser Stelle auch noch mal an Herrn Schröter, der uns seine Rüttelplatte zur Verfügung gestellt hat.
So sehen also 15 m³ Schotter aus. 6 Stunden Schaufeln und Verteilen später, Verpflegung vom Grill, einige Blasen und mit Sicherheit um ein bisschen Muskelkater reicher war die Arbeit dann endlich getan.
Die letzten Stunden auf der Baustelle... Alles sieht ruhig und friedlich aus...
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
17. Juli 2009 - Abnahme Fundamentplatte
Heute fand die Abnahme der Fundamentplatte statt. Bei strömendem Regen baute Herr Schwarz (Bauleiter) das Gerät zur Vermessung auf. Die Platte wurde in Höhe, Länge und Breite vermessen. Höhe und Breite stimmen Millimeter genau. Die Höhe variiert ein bisschen, liegt aber weit unterhalb der Toleranzgrenze von 2,5 cm.
Das Baustellen-WC wurde geliefert. Der Standort des Baustroms wurde besprochen. Die Vorschrift für den Kranstellplatz wurde aufgrund der allgemein guten Standfestigkeit gelockert, so dass der Schotter nur verteilt und ein wenig verfestigt werden muss.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
16. Juli 2009 - die Ruhe vorm Sturm oder noch 4 Tage bis zur Hausstellung
Eigentlich ist es total ruhig auf der Baustelle. Die Bodenplatte trocknet leise vor sich hin. Die Holzstützen wurden entfernt, nun erkennt man erstmals die wahre Höhe. Die Platte ist fast komplett getrocknet (bei dem Wetter aber auch kein Wunder - seit Tagen immer über 28°C und meist sonnig). Die Arbeiten an der Baustraße sind auch so gut wie abgeschlossen. Auf den anderen Baustellen ist es auch ruhig.
Aber der Schein trügt. Denn in weniger als 90 Stunden wird das Haus geliefert. Morgen ist noch die Abnahme der Bodenplatte mit unserem Bauleiter und am Samstag wird der Kranstellplatz vorbereitet. Mit anderen Worten, langsam fängt es an in den Fingern zu kribbeln, von Tag zu Tag werden wir hibbeliger...
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
14. Juli 2009 - Bodenplatte gegossen
Die Arbeiten gehen eifrig voran. Die Bodenplatte wurde bereits gegossen und hat nun bis Montag Zeit zu trocknen. Und nein, wir bauen kein Schwimmbad und auch keinen großen Pool. Die Bodenplatte wird nur regelmäßig befeuchtet, damit sie nicht zu schnell trocknet und große Risse entstehen.
Im Baumarkt war ich heute auch schon wieder. Hab ein paar Gartengeräte, Sitzmöbel, Tische, Gummistiefel und Maßbänder gekauft.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Kitty     Tipps Links Impressum