Bauprojekt von Anja und Thomas
Home vor dem Bau Bautagebuch die Zeit danach Grundstück Haus Bemusterung Küche Bauzeitenplan


So lebt es sich im eigenen Zuhause

Hier möchten wir euch alles rund um das Leben im neuen Heim berichten.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Sommer 2010
Bilder sprechen in der Regel am Besten für sich, daher keine große Geschichte, was in den letzten Monaten passiert ist….
die Flächen vor und neben dem Haus nehmen so langsam Gestalt an
der Rasen grünt wunderbar und sieht schon ganz toll aus
das Carport und die Regenfässer sind (endlich) fertig gestellt
Der Briefkasten wartet noch auf seinen entgültigen Bestimmungsort. Außerdem wollen wir noch ein kleines Gartnhäuschen aufstellen, aber hierfür fehlt im Moment das nötige Kleingeld, daher haben wir dieses Projekt auf 2011 verschoben. Daher kann auch die Rumpelecke noch nicht aufgelöst werden, auch dieses Projekt verschieben wir auf 2011.
Im Herbst nehmen wir noch das Projekt Hecke in Angriff. Hierfür haben wir bereits jede Menge Sträucher im Internet geordert, die in den nächsten Wochen geliefert werden. Außerdem haben Nadine, Clara und Matthias Hecke, die sie nicht benötigen, diese werden wir ebenfalls in den nächsten Wochen verpflanzen - vorausgesetzt natürlich, dass die Herrschaften Grahl & Co. es schaffen, den Entwässerungsgraben endlich zu vollenden, vorher können wir nämlich keine Hecke pflanzen!
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Frühling 2010
Viel Zeit ist seit dem letzten Beitrag ins Land gegangen. Es hat sich aber auch einiges getan.
Die Terasse hat ihren Anstrich bekommen und ist nun fertig gestellt. Das Carport ist steht, die Regenrinne angebracht und das Regenfass aufgestellt. Über 80 Tonnen Füllerde und Mutterboden haben wir in den letzten Wochen geschaufelt (Danke an die fleißigen Mitschaufler für eure Hilfe). Der erste Rasen wurde gesäht und vorm Haus sogar schon gemäht. Die letzten Fußbodenleisten im Haus wurden angebracht. Jalousien und Fliegengitter wurden an den Fenstern im Obergeschoss angebracht.
Als Nachtrag: Die Reperaturkosten der Elektroleitung kostet 500 Euro.
Das Telefonkabel wurde im Übrigen beim Carportaufbau ebenfalls angebohrt. Größeres Übel konnte (zumindest vorerst) abgewendet werden, da die Telekom eine Umklemmung auf die noch intakten Leitungsstränge vornehmen konnte.
die alljährliche Schafwanderung
die fertige Terasse Zufahrt und Weg vorm Haus
Hauseingangstreppe Gestaltung vorm Haus inkl. Rasenfläche
Stachel-, Him-, Brom-, rote und weiße Johannisbeeren, Rosen, Calistemon und unser Richtfestbäumchen aufgeschütteter Füll- und Mutterboden, der Rasen wurde gesäht und Liguster sowie Forsythia (links) gepflanzt
Rasengitter und Kies bilden den Untergrund für unser Carport
Laminat, Sockelleisten und Verbindungsstücke
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
April 2010
Am Gründonnerstag bekamen wir eine Mail, dass unsere Lieferung von Hellweg nicht am 06.04. sondern frühestens am 07.04.2010 erfolgen kann. Aber von wegen, wenn die Lieferung ausgemacht war, haben wir ganz doll was dagegen, wenn gegen unsere Planung gearbeitet wird. Also haben wir uns solange beim Baumarkt beschwert, bis die Lieferung nun doch schon auf Ostersamstag vorverlegt wurde. Außerdem gabs ne kleine Wiedergutmachung, die umgehend in eine Pflanze mit zugehörigem Topf eingetauscht wurde.
Einkaufen ist mitlerweile echt zu unserem großen Hobby geworden. 
Am Ostersamstag haben wir die Unterkonstruktion für unsere Holzterasse gekauft. U-Pfostenträger, KG-Rohre und Holz für die Unterkonstruktion.  Außerdem haben wir Palisadensteine für unsere Eingangstreppe gekauft, ein bisschen Beton und ein neuer Minigrill samt Holzkohle haben dann auch noch in den Einkaufswagen bzw. ins Auto gepasst.
In der Woche nach Ostern haben dann Bauherr mit Unterstützung der Bauherrin und (Schwieger)Papa fleißig gearbeitet - ja (Schwieger)Eltern waren 1 Woche zu Besuch. 
Während (Schwieger)Mama alle Fenster von Dreck und Staub befreit hat, haben wir drei zunächst Weg, Einganstreppe und Terrasse abgesteckt. Anschließend gruben wir wie die fleißigen Maulwürfe. Dann wurden Palisaden- sowie Rasenkantensteine gesetzt.
Unterbrochen wurde die Arbeit von der Tollpatschigkeit des Bauherren, der mal ebenso mit einem Hammerschlag in der kompletten Nachbarschaft (8 Häuser) für spannungsfreie Stunden sorgte. Das Stromkabel mit einem Druchmesser von weniger als 10 cm wurde in 70 cm Tiefe ohne hinzukucken getroffen. Und schwubs war im halben Haus der Strom weg. Je nach Leistung der Elektiker waren unterschiedliche Hausteile in der Nachbarschaft betroffen.
Wenigstens wissen wir jetzt, was im Notfall zu tun ist. Auf Anraten des Entstörers haben wir nun auch die Bestandsplanauskunft eingeholt. Eine Rechnung haben wir bisher noch nicht bekommen, aber die wird wohl nicht mehr lange auf sich warten lassen.
Die meiste Arbeit hat die Holzterasse in Anspruch genommen, Baumarktberatung ist nicht immer logisch. Zunächst wurden 66 Stücke KG-Rohre eingebettet in Recycling. Dann wurde die Holzunterkonstruktion an die U-Pfosterträger geschraubt. Alles zusammen wurde dann in die Rohr gesetzt und mit Zement verfüllt. 
Weg und Treppe wurden mit Recycling und Grauwacke gefüllt und dann mit Pflastersteien belegt. 
Der Vermesser hat unser Grundstück kostenfrei eingemessen, drei Höhenpunkte (Vergleichspunkt Rasenkantenhausumrandung) gab es gratis oben drauf.
Da die Muttererde nicht wie vereinbart geliefert wurde - manche Leute haben echt ein Gedächtnis wie ein Sieb - haben wir nun für Ende KW 15 beim Kompostwerk Schöneiche angereicherten Mutterboden bestellt.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
März 2010
Der Frühling kommt….
Auch wenn es Mitte März (14.03.2010) noch nicht wirklich danach aussah, naht der Frühling nun mit großen Schritten.
Auch im Haus wird weiter fleißig gearbeitet.
Das bekannteste schwedische Möbelhaus hatte im Februar die Schiebetürenschränke im Angebot. Da wir diese eigentlich schon zum Einzug in die Wohnung in Berlin erwerben wollten, mussten wir bei diesem Angebot einfach zuschlagen.
Im Flur (OG), im Schlafzimmer und im Arbeitszimmer wurden nun (endlich) Fußbodenleisten verlegt. Jetzt fehlen noch die zwei anderen Zimmer im OG sowie das Ess-/Wohnzimmer im EG.
Dieses Wochenende (KW 12) haben wir mal wieder groß eingekauft. Erst haben wir bei einem ortsansässigen Baustofflieferanten Pflastersplitt (Grauwacke), Betonrecycling und Muttererde bestellt. Anschließend wurden im (Haus-)Baumarkt Rasenkantensteine, Terassenholz und Betonmasse bestellt. Abschließend haben wir dann noch unsere Pflastersteine in Vogelsdorf bestellt. Alle Anlieferungen sollen in der Woche nach Ostern passieren.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Januar/Februar 2010

Zu Beginn des Jahres sind wir nicht untätig sondern richten weiter das Haus ein.
meine Starbuckstassen Spiegel im Flur
Memo-Magnet-Bord (Flur EG) unsere neuen Badmöbel (OG)
unsere Gaderobe - Jackenaufbewahrung unsere Gaderobe - Hutablage mit Hakenleiste
Lange haben wir nach schönen Treppenstufenmatten gesucht (Treppenschoner). Die vorhandene Farb- bzw. Stoffauswahl entsprach jedoch nicht unseren Vorstellungen. Schließlich sucht man sich ja keine Holztreppe aus, um sie dann mit Matten zu verdecken.
unsere Stufenmatten
und die Bodenschutzmatte fürs Arbeitszimmer
Da nach wie vor Schnee liegt (Dauerzustand seit 30.12.2009) und es zum wiederholten mal sehr kalt ist (im zweistelligen Minusbereich) haben wir uns den Frühling ins Haus geholt.
Außerdem hatten wir letzte Woche (KW 3) Besuch vom Serviceteam von Bau mein Haus. Die Farbunterschiede der Fugen in beiden Bädern wurden korrigiert. Eine rissige Silikonfuge im unteren Bad wurde neu verfugt.

Man hat sich auch unserem "tierischen" Problem Bodenauszugstreppe angenommen. Nach dem kleine Tierchen - genannt Schimmel - Einzug ins Holz der Treppe genommen hatten, war zunächst Ende Dezember 2009 ein Servicemitarbeiter vor Ort, um das Problem mit Schimmel-Ex zu beseitigen. Leider brachte diese Aktion keinen Erfolg, da die Undichte der Treppe damit nicht behoben wurde. Dank unserer Hartnäckigkeit wurde nun die Bodenauszugstreppe komplett ausgetauscht und neu verdichtet. Nun sollte der Schimmel keine Chance mehr haben.
Wer denkt, dass nach dem Einzug keine Rechnungen mehr eintreffen, der irrt sich. Die Vermessung des Hauses wurde bestätigt, der aktuelle Auszug aus dem Liegenschaftskartaster wurde übergeben und der Eintrag ins Grundbuch wurde nun endlich bestätigt. Die "Aufwandsentschädigung" von über 100 Euro haben wir bereits beglichen.

Das Finanzamt hat den nachrichtlichen Bescheid für die Grundsteuer zugesandt. Natürlich zweimal, da wir beide je zur Hälfte Grundstücksbesitzer sind. Nun warten wir auf Post von der Gemeinde, schließlich sollte man seine Steuern möglich pünktlich bezahlen.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Winter 2009/2010

Gleich der erste Winter im Haus wird so richtig eisig. Außerdem können wir uns über mangelnden Schnee nicht beklagen.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Weihnachten 2009

Auch wenn wir Weihnachten bei unseren Familien verbracht haben, sieht es im Haus ein wenig weihnachtlich aus.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Dezember 2009 - Homepageumzug und Anschluss ans öffentliche (www)Netz

Aufgrund von Unstimmigkeiten mit unserem alten Internetanbieter 1&1 musste die Homepage zu STRATO umziehen. Dies bedeutet jede Menge Arbeit, denn die Seite muss komplett neu aufgebaut werden. Wir geben uns Mühe, die Homepage schnell wie gewohnt zur Verfügung zu stellen - die Homepage ist über viele Monate zu einer umfangreichen Informationsseite geworden, es dauert also ein wenig.
Kaum zu glauben, aber nach fast 2 Monaten im Haus sind wir nun auch wieder mit Telefon und Internet versorgt (seit 23.12.2009). Also liebe Herrschaften von 1&1, wir können versorgt werden!
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Tipps Links Impressum
Kitty